Rund um den Waldsee (Tour 6)

Auf einen Blick

  • sehr leicht
  • 2,11 km
  • 42 Min.
  • 22 m
  • 765 m
  • 758 m

Beste Jahreszeit

Eine besonder schöne Art den Waldsee kennen zu lernen, ist die kleine Runde rund um den See.

Auf dem gemütlichen Spaziergang, der auch für Familien mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet ist, vermittelt der Naturlehrpfad viel Wissenswertes über den Naturraum und seine Bewohner sowie über die menschliche Nutzung des Waldseegebietes.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Familienfreundlich
  • Wintertauglich
  • Barrierefrei
  • Tour mit Hund
Weitere Infos

Für Kinderwagen und Rollstühle geeignet.

Startort

Parkplatz Waldsee

Wegbeschreibung

1. DER LANGE HOLZSTEG AM SÜDUFER
Vom Parkplatz am See führt der Weg am Südufer des Waldsees entlang. Schon nach wenigen Metern erreicht man einen langen Holzsteg, der schöne Ausblicke auf die renaturierte Uferzone und den dunklen Moorsee bietet. Hier informiert eine Infotafel über die Geschichte des Sees. Das Waldseegebiet mit seinen ehemals großen Moorflächen ist ein Kind der letzten Eiszeit, die vor rund 15.000 Jahren zu Ende ging. Der Waldsee wurde  im Mittelalter als künstlich aufgestauter Teich für die Fischzucht angelegt. 1749 wurde eine Säge in der Nähe des Standorts des heutigen Hotels errichtet. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der See dann als Badeweiher entdeckt.

2. BEOBACHTUNGSPLATTFORM AM SÜDWESTUFER
Immer am Ufer entlang führt der Weg zum Südwestufer des Sees. Hier hat man von der Beobachtungsplattform einen herrlichen Blick auf die sensiblen Moorbereiche des Waldsees und den schönen Seerosengürtel am gegenüberliegenden Ufer. Eine Infotafel stellt Tiere des Waldsees vor, in dem Karpfen, Hechte und Schleien leben (Angelkarten gibt es bei der Tourist-Information und im Bayerischen Hof).

3. AM MOOSBACH
Der Weg verlässt jetzt das unmittelbare Seeufer und führt für einige Minuten durch einen Nadelwald. In einem weiten Bogen geht es weiter zu einer kleinen Holzbrücke, die über den Zufluss des Waldsees, den Moosbach führt. Hier lohnt es sich innezuhalten und die Wasseroberfläche zu beobachten. Mit etwas Glück bekommt man einen der seltenen Edelkrebse zu Gesicht, die im Waldsee und seinem Zufluss zu Hause sind.

4. STREUWIESE
In der angrenzenden Streuwiese lassen sich geschützte Orchideen wie die Sumpfstendelwurz und das Breitblättrige Knabenkraut ebenso entdecken wie die seltene Sumpfschrecke (siehe Infotafel). Da die Pflanzenwelt der Moore und Streuwiesen besonders empfindlich gegen Trittschäden sind, sollten die Wege hier nicht verlassen werden.

5. TORFLEHRPFAD
Am Nordwestufer des Sees führt ein Torflehrpfad durch die wiedervernässten ehemaligen Torfstiche. Informationstafeln erklären die Entstehung der Moore im Waldseegebiet, stellen die hier lebenden tierischen und pflanzlichen Spezialisten vor und beschreiben, wie hier  über Jahrhunderte hinweg Torf als Brennmaterial abgebaut wurde. In einer Hütte sind  einige alte Geräte ausgestellt, mit denen hier früher Torf gestochen wurde. Vom  Torflehrpfad führt der Rundwanderweg vorbei an Waldseebad, Waldseehotel und Uferpromenade zurück zum Ausgangspunkt.

Parken

Parkplatz am Waldsee

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.