lindenberg.de
Druckversion
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuss

Buchvorstellungen der neuesten Kinder- und Jugendbücher in der Stadtbücherei:


Imagine von John Lennon für Kinder ab 5 Jahren

Das Lied Imagine von
John Lennon ist eine
bewegende Hymne an
die Kraft und Fantasie
aller Menschen, sich für
eine friedvolle Zukunft
zu engagieren.
Der französische Illustrator
Jean Jullien hat zu dem
Lied starke, eindrucksvolle
und berührende Bilder
geschaffen.



Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt
für Leseanfänger ab 6 Jahre
von Wilhelm Nünnerich


Piratenkapitän Flitschauge musste eben erst seine meuternde Mannschaft von Bord der "Sturmhölle" werfen, da wird sein Schiff zweimal gerammt: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem spillerigen Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein rundlicher Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. "Höchst piratig!", findet Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmt er die beiden an Bord ... Welche verrückten und spannenden Abenteuer die drei schon bald gemeinsam erleben werden, kann der Piratenkapitän zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ahnen ...






Sunny Valentine - Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen von Irmgard Kramer
für Kinder ab 9 Jahren


Sunny hat von ihrem Taschengeld ein Haus gekauft - für ganze 85 Cent. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches Haus, nein, es geht um Seine Herrlichkeit mitsamt Park, Teich und Blumengarten. Wenn das Haus gute Laune hat, sind die Vorhänge rosa, die Blumen blühen und aus dem Wasserhahn kommt Bananenmilch. Aber heute ist Seine Herrlichkeit verstimmt und alles liegt unter einer dichten Staubschicht. Das Haus hat wieder mal einen verrückten Wunsch: Es will eine Fahne. Aber nicht irgendeine Fahne, sondern die Unterhose eines jungen Prinzen. Aber wo soll Sunny die bloß herbekommen?



Was wir dachten, was wir taten von Lea-Lina Oppermann ab 14 Jahren

Amokalarm. Eine maskierte Person dringt ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, Mitläufertum, Lügen – hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt.

Letzte Änderung: 20.01.2009 / 11:02 Uhr
Ausgedruckt am 22.01.2018 / 19:30