lindenberg.de
Druckversion
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuss

Bewerbungen sollten aus Gründen des Datenschutzes schriftlich erfolgen, da E-Mail grundsätzlich unsicher ist. Falls Sie sich dennoch per E-Mail bewerben beachten Sie bitte, dass Sie nur pdf-Dateien als Anhang schicken. E-Mails mit Anhängen in anderen Dateiformaten werden nicht gelesen und nicht berück-
sichtigt.



Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

Abwasserreinigung ist Umweltschutz!

Unser junges Team sucht Verstärkung, darum bieten wir einen Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Abwassertechnik zum 01.09.2019 an.

Geboten wird eine vielseitige Ausbildung mit Labortätigkeit im Innen- und Außenbereich bei guter Ausbildungsvergütung. Wir vermitteln naturwissenschaftliche, technische und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse.

Die Tätigkeit im Überblick:

  • Steuern und Überwachen der Betriebsabläufe in der Kläranlage und der Entwässerungsnetze
  • Regelmäßiges Inspizieren und Warten der technischen Einrichtungen der Außenstationen
  • Laborarbeiten (Proben der Abwässer und Klärschlamm analysieren und dokumentieren)
  • Elektroarbeiten für festgelegte Tätigkeiten
Die praktische Ausbildung findet in der Kläranlage in 88171 Weiler-Bremenried, der theoretische Teil wird in Blockunterricht in der Staatlichen Berufsschule in Lauingen (Donau) vermittelt. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Unsere Anforderungen:
  • Haupt- oder Realschule bzw. gleichwertige Schulbildung
  • Interesse an technisch-handwerklicher Tätigkeit und Naturwissenschaften
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • EDV-Grundkenntnisse
Bitte sende die Bewerbungsunterlagen an:
Abwasserverband Rothach, Sedanstraße 19, 88161 Lindenberg i. Allgäu
(Frau Piechatzek, Tel. 08381/926815, E-Mail: piechatzek@av-rothach.de)

Bewerbungen sollten aus Gründen des Datenschutzes schriftlich erfolgen, da E-Mail grundsätzlich
unsicher ist. Falls du dich dennoch per E-Mail bewirbst beachte bitte, dass du nur pdf-Dateien als Anhang
schickst. E-Mails mit Anhängen in anderen Dateiformaten werden nicht gelesen und nicht berücksichtigt.

196.1 KB



Auszubildende/r für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)
zum 01.09.2020

Verwaltungsfachangestellte in der Fachrichtung Kommunalverwaltung werden in verschiedenen Bereichen bei der Stadt Lindenberg i. Allgäu eingesetzt. Um diese Aufgaben wahrzunehmen zu können, erlernen unsere Auszubildenden zahlreiche und umfangreiche Rechts- und Verwaltungsvorschriften sowie deren praktische Anwendung. Besonders wichtig sind aber auch das Verständnis für die Probleme der betroffenen Bürgerinnen und Bürger und Verhandlungsgeschick.

Die Ausbildung umfasst die Rechtsgebiete Staats- und Kommunalrecht, Sozialrecht und öffentliches Dienstrecht. Der praktische Ausbildungsteil sieht unter anderem das Bearbeiten von Rechts- und Verwaltungsvorgängen vor und das richtige Verhalten im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Während der 3-jährigen Ausbildung lernen unsere Auszubildenden die verschiedenen Ämter der Stadt Lindenberg i. Allgäu kennen. Vom Bürgerbüro über das Hauptamt bis zur Stadtkämmerei werden alle Bereiche durchlaufen.

Das erwarten wir:
-   Mittlerer Bildungsabschluss oder Hochschulreife
-   Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
-   Freude am Umgang mit Menschen
-   Lernbereitschaft
-   Sorgfalt und Verschwiegenheit
-   Spaß an der Arbeit am PC

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 31.03.2020 an:
Stadt Lindenberg i. Allgäu, Hauptamt, Stadtplatz 1, 88161 Lindenberg i. Allgäu
(Frau Geßler, Tel.: 08381/803-13, E-Mail: personal@lindenberg.de).

82.1 KB



Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung

Wir nehmen den Schutz der Privatsphäre von Bewerbern bei der Verarbeitung persönlicher Daten sehr ernst. Daher berücksichtigen wir die datenschutzrechtlichen Anforderungen der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in unseren Geschäfts- und Verwaltungsprozessen.

Sie möchten sich auf eine Stelle (auch Ausbildungs- oder Praktikantenstelle) bei der Stadt Lindenberg i. Allgäu bewerben. Bitte beachten Sie folgendes: Ihre innerhalb des Bewerbungsverfahrens gewonnenen personenbezogenen Daten verarbeiten und speichern wir für die Zeit des laufenden Verfahrens. Im Falle nicht erfolgreicher Bewerbung oder bei Rücknahme dieser vernichten wir die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten nach Ablauf von einem Jahr nach Mitteilung der Absage.

Falls Sie während des Bewerbungsverfahrens die Löschung der Bewerbungsdaten begehren, wird dies als Rücknahme der Bewerbung gewertet.

Letzte Änderung: 20.08.2019 / 15:54 Uhr
Ausgedruckt am 24.08.2019 / 13:24